Ernährung

 

Was mögen Kaninchen am liebsten?!

Heu, Gemüse, Obst und Kräuter.

Bei der Ernährung wird immer noch sehr viel diskutiert und ich finde jeder sollte selber wissen wie, was und wann man füttert.

Ich gebe hier lediglich meine Erfahrungen/Meinung weiter.

 

Heu und Wasser

das ist das Grundnahrungsmittel für jedes Kaninchen, dies sollte (muss) 24 Stunden am Tag frisch zur Verfügung stehen.

 

Obst /Gemüse / Kräuter

viele Obst und Gemüsesorten können verfüttert werden, auch Wurzel, Kräutern oder Gras mögen sie gerne.

ich selber schaue immer bei www.diebrain.de dort findet man diverse Listen was man verfüttern darf oder nicht (oder in kleinen Mengen), ich habe jetzt eine Liste erstellt, die gerne per Mail angefordert werden kann.

Meine Zwerge bekommen hauptsächlich Karotten, Fenchel, Brokkoli, Salat, Kohlrabi, Äpfel, Kiwi, Blumenkohl (in kleinen Mengen), Gurken, Paprika, Zucchetti, Banane, Basilikum, Brennnessel (im Sommer getrocknet), frisches Gras, Löwenzahn, Klee  und diverse Zweige (Haselnuss etc)

Trockenfutter

Früher hiess es mal, das Trockenfutter reicht, was natürlich mit der Zeit einen kompletten Wandel erlitten hat, heutzutage wird man in Foren (oder irgendwo sonst) gleich angefahren, wenn man schreibt das man Trockenfutter füttert, auch kurz Trofu genannt, auch wenn es nur minimal ist.

 

ich selber gebe neben Obst und Gemüse  genau 30 Gramm pro Zwerg Trockenfutter immer am Nachmittag (im Sommer ersetze ich die Ration auch mal gegen eine Portion frisches Gras). Meine Zwerge bekommen das Zuchtwürfel von Fors, Kunz und Kunathhttp://www.kunzkunath.ch/ (unter Bestellen und dann Depot Liste findet ihr Händler/Privatpersonen wo das Futter bezogen werden kann 25 kg ca 25 CHF).

Für die Hobbyhaltung empfehle ich das Kombifutter. Viele verwenden das Futter von der Landi, meine haben da immer die Hälfte von nicht gegessen und im Napf gelassen, ich persönlich finde das von Fors einfach besser und man bekommt es mittlerweile auch überall.

Ausserdem werden die Kaninchen vom Landi sehr fett, was sich auf die Gesundheit auswirken kann, ein Kaninchen kann und darf man nicht auf Diät setzten, da sie einen Stopfmagen haben. 

 

Man sollte auf keinen Fall den ganzen Tag Trofu im Stall zur Verfügung stellen, aus dem Grund, dass sie nichts anderes mehr essen. Durch Trockenfutter werden sie zu schnell satt und ein negativer Nebeneffekt ist, dass die Zähne nicht genügend abgewetzt werden. (sie wachsen ununterbrochen ihr ganzes Leben lang)

 

 

geschrieben von tine1980 April 2013